Bürgermeister der Stadt Ostuni Dott. Domenico Tanzarella und Vize-Präsident der Provinz Brindisi
On. Prof. Lorenzo Cirasino, Vize-Bürgermeister Renato Santomanco bei der Cavalcata di Sant'Oronzo 2004.
In Ostuni finden zahlreiche Veranstaltungen über das ganze Jahr verteilt statt, die in Zusammenhang mit volkstümlichen und heiligen Bräuchen stehen, wie beispielsweise San Biagio , la Festa del Barco , la Madonna della Nova , Madonna della Stella usw. . Im August sind die meisten Veranstaltungen und Highlights , der "Agosto ostunese", ein Sammelbegriff für die diversen künstlerischen wie kulturellen Events, für Sportveranstaltungen und Messen im Hochsommermonat, hat bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht.
Sant'Oronzo

Zu den wichtigsten Feierlichkeiten im Sommer zählt la "Festa di Sant'Oronzo", ein Fest, das dem Schutzheiligen Oronzo gewidmet ist und jedes Jahr vom 25. bis 27. August stattfindet. Das Fest umfasst mehrere örtliche wie zeitliche Gegebenheiten. Der Höhepunkt dieses Fest stellt jedes Jahr die "Cavalcata di Sant'Oronzo" (Ritt) dar. Es handelt sich hierbei um einen historischen Umzug, wo die Pferde reich verzierte Satteldecken und die Reiter rote Kostüme mit weißen Arabesken tragen. Dieser Umzug ist historischen Ursprungs und geht etwa auf Mitte des 17. Jahrhunderts zurück, als sich in Italien die Pest verbreitete und Oronzo, der Schutzpatron der Stadt, Ostuni anschließend von der Pest befreite. An den oben genannten Tagen findet regelmäßig die "Fiera di Sant'Oronzo" statt. Auch dieser Brauch reicht weit in die Vergangenheit. Es wird auf dieser "Fiera", diesem weitläufigen Markt, mit Tieren gehandelt, und es werden außerdem kunsthandwerkliche Gegenstände feilgeboten, die in den ländlichen Gebieten auch heute noch Verwendung finden.

Sagra "Vecchi Tempi"

Die Sagra "Vecchi Tempi" findet am 15. August jeden Jahres in der Altstadt von Ostuni statt. Entlang der malerischen kleinen Sträßchen werden antike Bräuche, Berufe, Traditionen und die Erinnerung an vergangene Zeiten wiederentdeckt, deren Protagonisten selbst im alten Viertel wohnen. Der Besucher kann dort landestypische Gerichte kosten, die auf herkömmliche Weise zubereitet wurden; der Flechtkunst zusehen, insbesondere wie Stroh, Weiden zu Körben und Matten verarbeitet werden; Er kann zusehen, wie Berufe einst ausgeübt wurden, die heute nicht mehr existieren. Dazu gehören beispielsweise der in Apulien genannte "umbrellare", ein Handwerker, der auf besondere Art Regenschirme repariert und der "acconzapiatte", welcher zerbrochene Keramik- oder Tongegenstände wieder eins werden lässt. Auch der "curdellare", ein Seildreher, der unter Verwendung von pflanzlichen Fasern Seile herstellen konnte, die bis vor einiger Zeit für die Herstellung der "fiscoli" (ein großer runder Teller aus Strang zum Auspressen der Oliven) verwendet wurde.

Notte di San Giovanni

Dieses Fest fällt auf den 24. Juni, eine Nacht im Zeichen der Sterne und der Geheimnisse, die sich mit dem Duft der heimischen Kräuter und der Nüsse vermischt, die speziell in dieser Nacht zur Herstellung des nocino (stimulierender Likör) gesammelt werden. Der Volksmund sagt, dass wenn die Frauen an jenem Abend ein Ei kaputt schlagen und sie am darauffolgenden Morgen das Eiweiß betrachten, den Anfangsbuchstaben ihres künftigen Gatten wissen.

Festival Nazionale Artisti di Strada

Dieses Festival wird seit mehreren Jahren erfolgreich durchgeführt und präsentiert einige der besten italienischen Künstler, die dann ihre Darbietungen in den charakteristischen Straßen der Altstadt zur Schau stellen, die ein ideales Bühnenbild für sie sind. An den Abenden, an denen das Festival stattfindet, kann man in den verborgensten Gassen von Ostunis Altstadt spazierengehen und dort etwa auf einen Bänkelsänger, einen Stelzvogel oder sogar auf einen Feuerschlucker treffen, ganz zu schweigen von den Musikern und Mimen, die abwechselnd faszinierende Vorstellungen bieten.

Fiera del Fischietto in Terracotta

Die Terrakotta-Pfeifchen gehen, man staune, bis auf das Mittelalter zurück. Eines dieser Pfeifchen in Form eines Hahnes wurde in der Grotte namens Cala Scizzo in Torre a Mare (Provinz Bari) gefunden. Diese Ausstellung, die künstlerisch wie kulturell eine Rolle spielt, ist in ganz Italien bekannt und wird in den Monaten Juli und August durchgeführt. Sie zieht Sammler aus der gesamten Region an. Die Stücke sind natürlich von Hand gefertigt, sind sehr originell gestaltet und haben meist grelle Farben. Aufgrund der erfolgreichen Veranstaltung gibt es in der Altstadt von Ostuni auch eine permanente Ausstellung.

Fiera Mostra del Ferragosto ostunese

Aus wirtschaftlicher Sicht ist dies sicherlich die bedeutendste Veranstaltung. In den Räumlichkeiten der Messe stellen Händler und Künstler nicht nur aus Ostuni, sondern aus der ganzen Region, ihre kunsthandwerklichen, gewerblichen wie künstlerischen Produkte als Beweis ihrer manuellen Fähigkeiten aus. Diese Messe gehört inzwischen zu den wichtigsten der Region.

Zaccaredde

An jedem zweiten Sonntag im Monat findet auf dem Viale Oronzo Quaranta, entlang der alten Ringmauer, ein Floh- und Antiquitätenmarkt statt, der sich in Südapulien einen Namen gemacht hat.

Concerti estivi (Sommerkonzerte)

Im August finden in Ostuni und anderen Städten Apuliens jedes Jahr Sommerkonzerte mit italienischen Stars statt, die abends unter freiem Himmel aufgeführt werden und sich bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen großer Beliebtheit erfreuen.

das Live-Konzert von Antonello Venditti am Campo Boario am Fuße der angestrahlten Altstadt am 17.08.2005.